Christentum

Aus Gartenbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maria im Rosenhag. Stefan Lochner, um 1448.

Hier werden Angaben zu christlicher Pflanzensymbolik und -mythologie zusammengetragen.

Maria[Bearbeiten]

Im Christentum ist wohl die Hauptbeauftragte für Pflanzen die Jungfrau Maria. Die Rose als Königin der Blumen ist ihr zugeordnet.

Auch wird ihr zu Mariä Himmelfahrt am 15. August der Würzwisch geweiht. Der Wisch ersetzt symbolisch Gold, Weihrauch und Myrrhe, die Geschenke der Heiligen drei Könige. Der Würzwisch schützt Mensch und Vieh vor allen Schäden. Er wird im Wohnzimmer ausgestellt. Zu besonderen Anlässen kann auch das Essen damit gewürzt werden.

Ein Würzwisch enthält je nach Region zwischen 7 und 77 verschiedene Kräuter, darunter Ackerlöwenmaul, Alant, Ampfer, Antoniuskraut, Arnika, Augentrost, Baldrian, Barbarakraut, Bärlauch, Basilikum, Beifuß, Beinwell, Bibernelle, Blutweiderich, Borretsch, Buchweizen, Dost, Dreizackige Kardendistel, Goldrute, Eibisch, Eisenkraut, Estragon, Fingerhut, Flockenblume, Frauenmantel, Gänsefingerkraut, Labkraut, Wiesenknopf, Hirtentäschl, Holunder, Huflattich, Johanniskraut, Kamille, Klette, Tormentill, Karthäusernelke, Kümmel, Labkraut, Lavendel, Leinkraut, Liebstöckel, Mädesüß, Malve, Mariendistel, Meisterwurz, Pfefferminze, Odermennig, Osterluzei, Petersilie, Pimpernelle, Rainfarn, Ringelblume, Rosmarin, Salbei, Schafgarbe, Schnittlauch, Schöllkraut, Spitzwegerich, Steinklee, Schafgarbe, Taubnessel, Taubenkröpfchen, Tausendgüldenkraut, Thymian, Wacholder, Wegmalve, Wegwarte, Weidenröschen, Weinraute, Wermut, Wiesenglockenblume, Wilde Aster, Möhre, Wolfsmilch, Ackerschachtelhalm und Melisse, aber auch Getreideähren (Roggen, Weizen, Hafer, Gerste), Königskerze (als sogenannter „Himmelsbrand“) oder Rosen, die Wurzel des Knabenkrauts sowie Gladiole, Dahlie, Zinnie, Kornblume und Rosen-Malve können darin enthalten sein.

Erzengel[Bearbeiten]

Die vier Erzengel sind Michael, Gabriel, Raphael und Uriel. Auf sie nimmt der Name der Angelika Bezug.