Nordische Mythologie

Aus Gartenbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baldur wird mit einem Mistelzweig getötet. Aus einer isländischen Handschrift des 18. Jahrhunderts.

Hier eine kleine Auflistng nordischer Götter und Mythengestalten sowie der Pflanzen, die mit ihnen in Beziehung stehen. Die Mythen der alten Germanen weiter südlich werden der Einfachheit halber hier mitbehandelt:

  • Freya ist die Göttin der Liebe und der Ehe. Ihr geweiht ist die Arnika, die Birke, der Frauenmantel, die Gundelrebe und die Schlüsselblume.
  • Nerthus ist die Erdmutter, die große Göttin der nordischen Völker. Sie steht in Beziehung zum Baldrian.
  • Ebenfalls eine Verbindung zum Baldrian wird Baldur oder Balder nachgesagt, dem Gott des Lichts. Dieser wurde allerdings mit einem Mistelzweig getötet.


  • Auch wenn sie heute als kitschiges Accessoire allgegenwärtig sind, stammen Zwerge ursprünglich aus der nordischen Mythologie. Ihre Schutzpflanze ist die Bigbeere.
  • Gleiches gilt für die Elfen. Ihre Pflanzen sind der Augentrost, der Fingerhut (der ihre Kopfbedeckung bildet), und das Gänsefingerkraut.
  • Die Druden sind nach altdeutscher Vorstellung böse Geister, die des nachts Menschen "besitzen". Sie setzen sich auf Schlafende und bereiten ihnen schlechte Träume. Ein Abwehrmittel gegen sie ist neben dem Drudenfuß (Pentagramm) auch der Bärlapp.